user_mobilelogo

Sauerland Wanderland

Die Salwey ist ein Bach, der im westlichen Teil des Homertgebirges entspringt und südlich Wenholthausen in die Wenne mündet. Wenn wir den Forellenhof verlassen, wandern wir zunächst durch Eslohe bis an die Pfarrkirche und dann den Stationsweg empor zur Rochuskapelle (372 Meter), die unter Denkmalschutz steht.

Bald kommen wir ins Marpetal und überqueren dort Bach und Landstraße (336 Meter). Durch offenes, aussichtsreiches Gelände steigen wir bergauf und bald links in einem weiten Bogen um den Bulstein herum zum Wanderparkplatz Hasenknick an der Straße, die Salwey und Marpetal miteinander verbindet (381 Meter). Der Weg führt nun stets am Hasenknick entlang und am Hang des Salweytales bis in das Dorf Obersalwey (365 Meter), wo wir Bach und Landstraße kreuzen.

Nun wendet sich der Weg aufwärts durch Feldflur in den Gebirgszug der Homert zum Kreuz hinter dem Vellberg (452 Meter). Bis vor dem Grauwackesteinbruch führt uns der Weg stets zwischen Feld und Wald aussichtsreich hangwärts. Vor dem Steinbruch (400 Meter) betreten wir Wald und wandern nun ständig am Hang der Homert aufwärts, vorbei an Felsberg, Krähenberg und Bauskert.

Länge ca.15 km
Schwierigkeit Leicht
Überwiegend Waldwege Festes Schuhwerk empfohlen
Dauer ca. 3,5 Stunden

 

German Dutch English French Italian Spanish